Nov 072008
 

Am Montag (10.11.2008) um 9:50 läuft auf Arte die belgische Doku Die Angst des Lesers vor dem Ende des Buches aus dem Jahre 2004. Wiederholung gibt es zur Frühaufsteher-Prime-Time am 11.11.2008 um 05:00. Im Mittelpunkt des Films stehen Lesen und Leser. Zu sehen sind ganz unterschiedliche Leser in Situationen, die ihr enges Verhältnis zum Buch illustrieren, wenn der Alltag stehenbleibt [weiterlesen …]

Sep 252008
 
Kinderzeitungen - eine interessante Lese- und Informationskompetenzförderung

In dem NDR Medienmagazin Zapp lief gestern der interessante Beitrag Großer Einsatz – Zeitungen suchen junge Leser (Video). Am Beispiel des Hellweger Anzeigers wird gezeigt, warum es sehr sinnvoll sein kann, wenn Tageszeitungen eigene Redaktionen für kindgerecht aufbereitete Nachrichten einrichten. Mir hat auch das beinah leidenschaftliche “Plädoyer” des Chefredakteurs Stennei gefallen: […] das ist auch der große Unterschied, wo wir [weiterlesen …]

Aug 232008
 
Filmtrailer für Bücher

In Zillmans Blog finde sich heut ein Verweis auf Digital Booktalk (kurz DBT und nicht zu verwechseln mit DTB) und er fasst zusammen worum es bei dem Projekt der University of Central Florida geht. Die ersten paar Sätze auf www.digitalbooktalk.com sind ebenfalls bezeichnend: How do you select books to read? Do you use the jacket cover? Word of mouth? Reading [weiterlesen …]

Jul 312008
 
Buchrücken - Hohes Verletzungsrisiko

Was ein reißerischer Titel. Der Artikel Technikärgernis Rückentext – Darum torkelt der Text auf DVD- und Buchrücken in Spiegel Online ist etwas gehaltvoller, aber auch irgendwie ganz amüsant. 50 Jahre um die richtige Richtung zu finden und dann auch noch ohne Ergebnis – schon eine Leistung. Da werden Bananen und Gurken ja schneller gerade (ok, letztere sollen ja jetzt wohl [weiterlesen …]

Jan 102007
 

Nachdem wir den Bookstart in Deutschland ja vor kurzem schon hatten, soll laut hh-heute – Bücher zwischen Windel und Schnuller – jetzt auch in Hamburg Anfang Februar ein solches Projekt starten. Bundesweit einzigartig ist es zwar nicht, aber trotzdem interessant, dass sich das Konzept anscheinend weiter vebreitet. Warum es allerdings nun Buchstart statt Bookstart heißen muss… Das einzige was ich [weiterlesen …]

Jan 032007
 

Gerade den Newsfeed vom Bibliotheksportal eingepflegt und schon eine interessante Meldung gefunden: Bookstart in Deutschland. Das Pakete in Sachen nun Flächendeckend herausgegeben werden, ist es durchaus auch schon mit dem nationalweitem Bookstart in England vergleichbar. Ganz kurz zusammengefasst geht es bei Bookstart darum, dass die Leseförderung, quasi von Geburt des Kindes an, in die Familie hineingetragen wird. Das geschieht über [weiterlesen …]