Aug 232008
 

In Zillmans Blog finde sich heut ein Verweis auf Digital Booktalk (kurz DBT und nicht zu verwechseln mit DTB) und er fasst zusammen worum es bei dem Projekt der University of Central Florida geht. Die ersten paar Sätze auf www.digitalbooktalk.com sind ebenfalls bezeichnend:

How do you select books to read? Do you use the jacket cover? Word of mouth? Reading lists? Which comes first, reading a book or watching a movie made from it?
We believe it does not have to be an ‘either-or’ choice. Similar to movie trailers, video book trailers are short, minute and a half to two-minute videos that introduce the basic storyline.

Etwas weiter unten auf der Startseite werden auch Unterrichtsmaterialien für entsprechende Studiengänge angeboten.

Ein wenig befremdlich klang die Idee beim ersten Lesen für mich schon, aber warum nicht. Wer weiß – vielleicht sieht man bei Amazon oder in Katalogen ja irgendwann auch Booktrailer. Als (kostenlose) Dreingabe sind sie sicher interessant.

Von den paar die ich mir angesehen habe, finde ich den Trailer zu Fahrenheit 451 wirklich gelungen. Kontraproduktiv scheint mir hingegen der Trailer zu Romeo and Juliet – abgesehen davon fin dich “Published 1978″ etwas irritierend ;-)


DB Recovery Info (Was soll das?)
Kommentare Original: 1
Lokale Google Cache Version (mit Kommentaren): Öffnen
Sonstiges:

 Antworten