Apr 252007
 

Vor einem Weilchen hatte ich mir unter dem Titel Kollaborativ aber wie einige mehr oder weniger geodnete Gedanken zu Course-Management/E-Learning-Systemen gemacht. Eigentlich gäbe es dort mittlerweile sehr viel zu ergänzen, aber wie man schon der Update-Frequenz dieses Blogs entnehmen kann fehlt da die Zeit im Moment.

In der Kurzfassung setzen wir für unser derzeitiges Projekt Moodle ein. Abgesehen vom Forum, welches einigermaßen rege genutzt wird, scheint es mir ein eher ungünstiger Ansatz für solche Projekte zu sein. Besonders das Wiki ist eine echte Crux, da es schon beim Bearbeiten durch mehrere Personen zu Problemen kommt – ganz abgesehen von der allgemeinen Übersicht, da konkrete Änderungen nicht angezeigt werden können (oder diese Funktion irgendwo versteckt und mir entgangen ist).

Wie dem auch immer sei. Damals ist mir bei dem ersten Eindruck nach besonders Drupal positiv aufgefallen. Vor kurzem bin ich jetzt über DrupalED – Drupal for Educators – gestolpert. Dabei handelt es sich um eine mit verschiedenen Modulen und Einstellungen vorkonfigurierte Drupal-Version. So können z.B. unter anderem Kurse und Gruppen schnell und einfach erstellt werden. Die Darstellung auf der Webseite fasst das Konzept ganz gut zusammen:

The goal of this site is to create a flexible framework that allows for users to set up a social learning environment or a more traditional learning environment depending on the needs of the learners within the site. With this current framework, both approaches are supported.

Für einen ausführlichen Test fehlt mir die Zeit, aber insgesamt macht es gegenüber der normalen Drupal-Version tatsächlich einen noch besseren Eindruck á la set-and-forget. Das einzige Problem, welches ich schon beim Standard-Drupal hatte, ist dass es bei mir verhältnismäßig langsam bei der Navigation reagiert. Das scheint aber nicht nur ein Konfigurationsproblem meinerseits sein, aber bisher hab ich keine (schnellen) Lösungsansätze gefunden.

Ich denke diese Modifikation sollte man trotzdem auf jedem Fall mal im Auge behalten… 

 

Update 2007-04-25: Na sowas, gerade entedecke ich bei Jane's E-Learning Pick of the Day den Hinweis auf  PHPedu. Das scheint nochmal eine andere Variante zu sein.

  2 Antworten zu “DrupalED als Alternative zu Moodle?”

 Antworten