Sep 122006
 

Auf netzpolitik.org:“netzpolitik.org(Hinweis)“:netzpolitik.org/2006/weblogs-und-journalismus-fuenf-thesen-zu-einem-missverstaendnis/ wird auf einen recht interessanten Beitrag:“Weblogs und Journalismus – Fünf Thesen zu einem Missverständnis [PDF](von Jörg Kantel)“:www.schockwellenreiter.de/gems/5thesen.pdf hingewiesen. Mir gefällt auch das einleitende Zitat: Ich denke, daß daher der Weblogger als ursprünglicher Zweitverwerter zum Information-Broker wird und damit einen genuinen Mehrwert generiert. Letzlich befinden wir uns in einer Zeit (eigentlich schon in den 70er Jahren als Posthistoire diagnostiziert), [weiterlesen …]

Sep 112006
 

Ein recht guter Artikel:“Die anarchische Wiki-Welt(von Kerstin Kohlenberg)“:www.zeit.de/2006/37/wikipedia ist bei der Zeit über Wikipedia zu finden. Die Frage des Artikels: Wikipedia, die Online-Enzyklopädie, kommt ohne Experten aus. Hier kann jeder mitmachen, Artikel schreiben und vorhandene ändern. Kann daraus ein seriöses Lexikon entstehen? Vor kurzer Zeit hatte ich noch mit jemanden eine Diskussion inwieweit Wikipedia mittlerweile zitierfähig ist – oder wie [weiterlesen …]