Apr 232016
 
Senayan Library Management System (SLiMS) 8 "Akasia"

Lange ist hier nicht mehr geschehen, aber da ich gestern eine Mail zu einem uralten Beitrag von 2009 erhielt, dachte ich, ich gucke nochmal, was aus SLiMS geworden ist. Seit dem letzten Beitrag „Bibliothekssoftware Senayan 5 Meranti testen“ wurden immerhin drei Versionsprünge gemacht. Ich denke, für OPLs & Co ist das immer noch eine interessante Lösung. Wobei, es gibt sogar [weiterlesen …]

Mrz 252012
 

Über Senanyan Library Automation SystemSlims (SLiMS) hab ich schon ein paar Mal berichtet; auch weil ich u.a. an der Unterstützung für mehrere Sprachen mitgearbeitet habe. Lange habe ich es selber aus den Augen verloren, auch weil die mir bekannte offizielle Seite nicht aktualisiert zu werden scheint. Aber es wird fleissig weiterentwickelt, man muss jedoch auf github gucken (z.B. beim Entwickler [weiterlesen …]

Apr 252010
 

Wo ich gerade eine Mail mit Fragen bezüglich Senayan (siehe: Senayan – Open Source Library Management System aus Indonesien) bekommen habe, nutze ich die Gelegenheit um den Blog mal wieder etwas hinzuzufügen. Seit dem letzten Beitrag hat sich doch etwas getan; immerhin vier offizielle Updates. Damals fehlte noch die deutsche Übersetzung. Anfangs per Mail, hab ich Kontakt zu einem der [weiterlesen …]

Aug 212009
 
Senayan - Open Source Library Management System aus Indonesien

Korrektur 2009-08-24: Es ist äußerst peinlich, aber Senayan stammt natürlich nicht aus Indien, sondern aus Indonesien. Der Titel ist nun korrekt, Inhalt angepasst, aber der Permalink bleibt lieber mal. Lesson learned: niemals müde und mit Kopfschmerzen auf Veröffentlichen klicken (oder überhaupt schreiben). Beim Beitrag Bibliothekskataloge/OPACs für alle? erwähnte ich am Ende, dass ich noch ein ziemlich schickes System gefunden habe, [weiterlesen …]

Aug 172009
 

Im letzten Beitrag (Bibliothekskataloge/OPACs für alle?) habe ich erwähnt, dass häufig das fehlen von YAZ ein Problem beim Testen von Open Source-„OPACs“ sei. YAZ kann man unter www.indexdata.com/yaz herunterladen. Dort wird auch erklärt was YAZ eigentlich ist. Unscharf ausgedrückt, erlaubt das Toolkit den einfachen Zugriff (Abfrage) auf Daten, die per Z39.50-Protokoll übermittelt werden, jenem Protokoll also, welches von Bibliothekskatalogen verwendet [weiterlesen …]

Aug 172009
 

Kurz vorweg: Einen Vergleich von Open Source OPAC-Software wird man hier nicht finden, dafür aber vielleicht ein paar Anregungen und nützliche Links, wenn man (ganz) am Anfang des Problems steht eine kleine Bibliothek mit OPAC aufbauen zu müssen. Das ganze Geschreibsel ist – wie immer – auch recht organisch gewachsen 😉 I. Die Anfrage Vor ein paar Tagen habe ich [weiterlesen …]

Apr 172008
 

…sagte ich vorgestern und heute heißt es im Stabi-Blog, dass Stellas Wissensbasis zum dritten Mal verkauft wurde. Es gibt auch eine kleine Statistik zum Arbeitsaufkommen und zur Hauptarbeitszeit von Stella, wobei ich bei dem Eintrag max. Anzahl Dialoge pro Tag ein wenig schmunzeln musste – das Datum fällt immerhin in die Zeit unseres Projektes. Eigentlich spannend ist aber das dort [weiterlesen …]

Apr 092008
 
Raumplan mit Google SketchUp erstellen

Worum geht es? Vor weit über einem Monat habe ich bei Inetbib den Thread Erstellung eines Raum-/Orientierungsplans – Best Practise? eröffnet. Ganz kurz zusammengefasst, ging es darum einen Raumplan für eine Öffentliche Bibliothek zu erstellen, wobei dabei keinerlei Kosten entstehen sollten. In der Liste selber gab es keine Antwort, aber einen Hinweis erhielt ich direkt per Mail. Mittlerweile habe ich [weiterlesen …]

Apr 042007
 

Nachdem hier in WordPress bei mir einiges mit dem Editor im Argen zu liegen scheint und mir eben ein recht langes Posting flöten gegangen ist (heut ist einfach mein großer Glückstag) halt ich es kurz und weise nur kurz  auf die interessanten Ausführungen von Oliver Flimm in Inetbib zu den Neuerungen im Koelner UniversitaetsGesamtkatalog (KUG) hin.    

Feb 152007
 

Seitdem ich einen Festplattenrekorder habe, werden einige Sendungen erst ein ganzes Weilchen nach Ausstrahlung angeschaut. Eine davon, und jene wird zufälliger Weise heute Nacht (morgen)  wiederholt, ist: Fr, 16. Feb um 01:45 auf Arte: RFID – Die smarte Revolution: Wie ein Chip die Welt verändert (Dokumentation von Henning Burk) Der Link führt zur Arte-Seite zur Sendung. Mir hat die Dokumentation [weiterlesen …]